Neues vom Kraftsport

Der Kraftdreikampf (Kniebeuge-Bankdrücken-Kreuzheben) Terminkalender für die erste Jahreshälfte 2014 war gut gefüllt. Nach einer kurzen Weihnachtspause ging es für Sebastian Kienast, welcher für den FSV 1895 Magdeburg startet, in die harte Trainingsphase im Kraftraum von Mühl Rosin.

Eingeleitet wurde die 1. Runde Bundesliga in Lauchhammer am 25.01. Mit 73,5 kg Körpergewicht konnten die Ergebnisse Knie 235 kg, Bank 137,5 kg und Kreuz 247,5 kg erreicht werden, welches das beste Mannschaftsresultat mit 448 Punkten bedeutete.

Der erste Jahreshöhepunkt erfolgte dann am 15.02 wieder in Lauchhammer. Der Start in der -74 kg Klasse der Deutschen Meisterschaft Kraftdreikampf stand an. Mit ergebnisorientierten Steigerungen, gutem Taktieren unter den strengen Augen der Kampfrichter konnten die Lasten 240 kg – 132,5 kg – 250 kg in die Wertung gebracht werden. Das Totalergebnis von 622,5 kg bedeuteten den 2. Platz in dieser Klasse.

Einen richtig guten Tag wurde zur 2. Runde der Bundesliga am 15.03. in Klötze erwischt. Zwei persönliche Bestleistungen aus der Kniebeuge mit 245 kg sowie Kreuzheben mit 257,5 kg, dazu gute 135 kg Bankdrücken ergaben ein Total von 637,5 kg (458 Punkte) was ebenfalls Bestleistung entspricht.

Am 29.03. fanden die Landesmeisterschaften von M-V im Bankdrücken in Greifswald statt. Mit einer neuen Bestleistung von 140 kg konnte der 2. Platz in der -74 Klasse errungen werden.

Die 3. Runde Bundesliga am 12.04. war dann der Heimkampf in Magdeburg. Mit äußerst knapp gescheiterten 3. Versuchen von 250 kg Kniebeuge und 260 kg Kreuzheben kamen daher nur 240 kg – 132,5 kg – 247,5 kg in die Wertung (448 Punkte). Magdeburg belegte damit insgesamt aus allen Runden den 8. Platz der 1. Bundesliga Kraftdreikampf 2014.

Den Abschluss bildete die Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaft im Kraftdreikampf. Als Gaststarter für das Team von Greifenpower aus Greifswald ging es am 07.06. bei schwülen Wetter nach Barth. Trotz sehr penibler und strittiger Kampfrichterentscheidungen konnten 230 kg – 140 kg – 245 kg in die Wertung gebracht werden, was die Tagesbestleistung bei dieser Veranstaltung bedeutete. Greifenpower belegte am Ende den 2. Platz.

 

Nach einer Erholung während der Sommerpause stehen in der zweiten Jahreshälfte unter anderem die Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften im RAW Kraftdreikampf sowie die Deutschen Meisterschaften im Kreuzheben an. Da soll natürlich wieder angegriffen werden.